BA-Abschluss18. Juni 2020

Elnaz Haghghi

DAS ZELT

Die Arbeit ist ein großes Zelt, zusammengenäht aus gebrauchten, weggeworfenen Kleidern. Schnitte und Nähte basieren auf einer eigenen Methode. Manchmal ist die Funktion, das Kleid, noch nach- vollziehbar, manchmal sind es einfach verschiedene Stoffstücke unterschiedlicher Größe. Gedacht war dieses große Zelt im Auditorium der Universität für angewandte Kunst, im Gebäude in der Vorderen Zollamtstraße. Es sollte von überall sichtbar sein und ein Zeichen setzen.
Aufgrund der aktuellen Situation wurde ein 3D-Modell entwickelt, um einen räumlichen Nachvollzug, ein „Innen“ und ein „Außen“, zu ermöglichen. Beim Betreten des Zeltes können die unterschiedlichen Licht- und Schatteneffekte wahrgenommen werden, die sich aus den Lücken zwischen den Kleidern ergeben. So wie in jedem Zelt werden Geräusche, auch das Sprechen, akustisch verändert.
In diesem Projekt werden gebrauchte Textilien in einem Kollektiv verarbeitet und in einem neuen thematischen Kontext verwendet und dadurch wird diesem recycelten Material ein neuer Wert zugeschrieben. Architektur wie Kleidung, unsere zweite Haut, können ein Gefühl der Sicherheit vermitteln.

elnaz.art

Ausstellung

Jumble

Bis 31. Dezember 2020

Vortrag

Isa Rosenberger

… das weite Land, woher sie kommt

1. Dezember 2020, 10 Uhr